Bundestagsabgeordneter diskutiert mit Schülern des Heisenberg-Gymnasium in Ettlingen

FDP-Bundestagsabgeordneter Christian Jung besuchte am Montag (30.9.2019) das Heisenberg-Gymnasium in Ettlingen – mit einer anschließenden zweistündigen Diskussionsveranstaltung mit Schülerinnen und Schülern der 9., 10. und 11. Klasse. Dabei ging es in verschiedenen Formaten von der Frontalbefragung mit Fotos bis zum Quizwettbewerb um aktuelle Themen wie den Klimawandel, Verbotsideen von politischen Mitbewerbern, die Infrastruktur in der Region Karlsruhe (Zitateraten zur „Zweite Rheinbrücke“), den Zustand der Deutsche Bahn Konzern, die Zukunft der individuellen Mobilität, die Neuaufstellung der Freien Demokraten, die inhaltlichen Unterschiede zwischen den Parteien im Bundestag oder die Zukunft der Demokratie und des Rechtstaats in Deutschland.

Für Christian Jung ist es das wichtigste Ziel, dass sich junge Menschen über politische Sachverhalte und gesellschaftliche Fragen eine eigene Meinung bilden und diese auch begründen können. Dann sei man in allen Phasen des Lebens auf „völkisch-rassistische Gifte und gegen alle weiteren Extremismen in der Regel“ geschützt, wenn zu der Allgemeinbildung auch noch Weltoffenheit dazukomme. Der FDP-Bundestagsabgeordnete setzt sich dafür ein, dass das Ettlinger Heisenberg-Gymnasium zweizügig wird und dafür auch von Stadt und Land die räumlichen Voraussetzungen geschaffen werden.